Sicherheit

Vorausschauendes und vernünftiges Handeln in der Chirurgie heißt für uns, gefährdete Nerven und andere empfindliche Strukturen vor dem Risiko einer unbeabsichtigten Schädigung bestens zu schützen. Dies ist unser wichtigstes Qualitätsmerkmal. Das Schilddrüsen-Zentrum Agatharied investiert deshalb nur in allerbeste Technologien.

 

Die drei größten Risiken der herkömmlichen offenen oder auch der endoskopischen Schilddrüsen-Operation sind die Verletzung der Nebenschilddrüsen (Glandula parathyreoidea), des Stimmbandnervs (Nervus laryngeus recurrence) und die postoperative Nachblutung. Erfahrene Chirurgen und ein erprobter und standardisierter Operations-Ablauf sowie optimale Hilfsmittel (insbesondere Neuromonitoring) minimieren das Risiko der Operation. 

Neuronavigation zur Sicherheit der Patienten

Dank der Neuronavigation können Schäden an Nerven (gelb im Bild) vermieden werden

Die Neuronavigation ist ein von Schardey/Schopf entwickeltes Verfahren zur Verbesserung der Patientensicherheit während der endoskopischen Schilddrüsen-Operation. Über einen 1-mm-Stich wird die Sonde des Neuromonitors in das Operationsgebiet eingebracht. Ausnahmslos jede Struktur, die durchtrennt werden soll, wird damit auf das Vorhandensein von Nervenfasern getestet. Dank der Neuronavigation kann das Risiko der endoskopischen Operation so klein gehalten werden wie bei der herkömmlichen offenen Operation.  

 

 

 

Neuromonitoring schützt die Nerven

Neuromonitoring-Gerät senkt Risiko der Nervenschädigung

Zur Schonung der Nerven und zur genauen Identifikation setzen wir ein Neuromonitoring mit AVALANCHE (R) einem Gerät der Dr. Langer Medical GmbH ein. Mit einer Sonde wird der Nerv berührt und die winzigen Stromimpulse, die auf die Nerven abgegeben werden, ermöglichen die Identifizierung selbst kleinster Nerven. Gleichzeitig können die Funktionstüchtigkeit der einzelnen Nerven akustisch und visuell über den Operationsverlauf dokumentiert werden. Mit Neuerung aus dem Jahre 2011 kann in anatomisch schwierigen Situationen, wie z. B. Wiederholungseingriffen an der Schilddrüse, der Stimmbandnerv kontinuierlich überwacht werden.

Standardisierte Operationen („Knotenpunkte")

Im Schilddrüsen-Zentrum Agatharied folgen alle Operationen einer festgelegten Reihenfolge von Schritten. Wir nennen sie „Knotenpunkte". Knotenpunkte ermöglichen dem erfahrenen Chirurgen einen reibungslosen Ablauf, dem Lernenden eine gute Orientierung und allen OP-Akteuren eine gute Vorbereitung vor Beginn des Eingriffs durch mentales Training entlang der Knotenpunkte.